Tanja Morozova studierte Klavier bei Professor Igor Suchomlinov am staatlichen Konservatorium in Odessa, Ukraine, wo sie ihren Abschluss als Konzertpianistin mit Auszeichnung erhielt. Schon während des Studiums arbeitete sie als Korrepetitorin am Staatlichen Opern- und Ballett-Theater in Odessa; sie spielte die gesamten Klavierauszüge der Verdi-Opern „Il Trovatore“,
„La Traviata“, „Rigoletto“ und „Aida“.
Ihre besondere Neigung zur Liedbegleitung führte sie nach Deutschland, wo ein zweijähriges Aufbaustudium im Fach Liedinterpretation bei Professor Konrad Richter an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart folgte.

  Am Flügel

Seit 2002 ist sie im Tübinger Raum als Klavierpädagogin und sehr gefragte Korrepetitorin tätig. Als Bühnenmusikerin umfasst ihr Repertoire u.a. die Solokonzerte von E. Grieg, F. Liszt, S. Rachmaninov, L. van Beethoven sowie zahlreiche Kammermusikwerke. Zuletzt spielte Sie das Tripelkonzert von Ludwig van Beethoven mit dem Reutlinger Kammerorchester und in der Folge mit dem Sinfonieorchester Kirchheim unter Teck. Die vielseitige Pianistin tritt regelmäßig in verschiedenen Formationen auf und arbeitet eng mit zahlreichen namhaften Solisten zusammen.